Der Flughafen Heringsdorf wird international

Der Flughafen Heringsdorf ist derzeitig noch eines der wirtschaftlichen Sorgenkinder des Landkreises Vorpommern-Greifswald, das Jahr für Jahr einen hohen Verlust von mehreren hunderttausend Euro erwirtschaftet, den der finanziell klamme Landkreis Vorpommern-Greifswald als alleiniger Gesellschafter des Flughafens ausgleichen muss. Lange stand die Frage im Raum, wie das jährlich auftretende Defizit verringert werden kann, nun scheint eine Lösung gefunden worden sein, mit welcher der Flughafen Heringsdorf auf Erfolgskurs gebracht werden soll. Am 15. Januar unterzeichneten die Landrätin Dr. Barbara Syrbe, der Stadtpräsident von Swinemünde Janusz Zmurkiewicz und der Geschäftsführer des Flughafens Dirk Zabel eine Vereinbarung, die eine gemeinsame Weiterentwicklung des Flughafens besiegelt hat. Schon mit mehreren länderübergreifenden Projekten, wie beispielsweise der längsten Promenade Europas, die vom Ostseebad Bansin nach Swinemünde führt, haben die Partner auf beiden Seiten der heutzutage kaum noch wahrnehmbaren Grenze äußerst positive Erfahrungen gemacht. Die früher unscheinbare Straße wird mehr und mehr zu einer Flaniermeile, Hotelneubauen sprießen wie Pilze aus dem Boden.

Anzeige

Nur ist die Verkehrsanbindung Swinemündes dank der Insellage etwas problematisch und der nächstgelegene polnische Flughafen in Stettin-Gollnow ist relativ weit entfernt. Demgegenüber ist die etwa zwölf Kilometer lange Stecke, die man vom Flughafen bis zur Promenade zurücklegen müsste, eine ernstzunehmende Alternative für die zunehmende Anzahl der polnischen Touristen, die ihren Weg ins westliche Ostseebad Polens finden. Durch eine Weiterentwicklung des Flughafens Heringsdorf zu einem deutsch-polnischen Airport könnte die kritische Masse an Flügen erreicht werden, die für eine schwarze Null in der Bilanz des Flughafens notwendig wäre. Derzeitig fliegen diesen nur einige Fluglienien aus dem westlichen Deutschland und der Schweiz an, in Zukunft könnten so auch viele Urlaubsgäste aus dem südlichen Polen schnell und bequem an die Ostseeküste gelangen. Nach Aussage der Flughafengesellschaft könnte dieser in Zukunft einen anderen Namen bekommen, um die Vermarktung effektiver durchführen zu können. Was wäre nicht näherliegender als der Name der Insel selbst: Flughafen Usedom / Port lotniczy Uznam.