6. Koserower Dixielandfestival

Koserow
Koserow

Die Freunde des Dixieland kommen am nächsten Samstag in Koserow auf ihre Kosten, wenn auf dem dortigen Kurplatz zum sechsten Mal das Koserower Dixielandfestival veranstaltet wird. Gleich drei Bands wurden für das Festival engagiert, das seinen Besuchern ab 17:00 Uhr musikalisch in eine andere Zeit entführen möchte. Den Anfang machen an diesem Tag die Beatroot Stompers aus Leipzig, denen es die Klassiker aus den 20er bis 40er Jahren angetan haben. Mit dem Trompeter Govinda Abbott, dem Pianisten Damian Omansen, dem Klarinettisten Michael Arnold, dem Schlagzeuger Sebastian Rzepka und dem auch als Sänger fungierenden Posaunisten Mathias Hochmuth haben die Beatroot Stompers eine klassische Besetzung zu bieten, die klanglich dem Sound der damaligen Zeit in nichts nachsteht, so dass nicht nur die bekanntesten Hits von Größen wie beispielsweise Louis Armstrong oder Duke Ellington durch die professionellen Musiker der Band vorgetragen, sondern auch bekannte Hits klanglich in die Zeit des Swing transformiert werden. Wer wissen möchte, wie Satisfaction klingen würde, wenn die Rolling Stones ein paar Jahre früher gelebt hätten, kann dieses beim Koserower Dixielandfestival erfahren.

Anzeige

Der Wasserturm in Berlin-Altglienicke sollte sich im Namen der Tower-Jazzband wiederfinden, die vor über fünfzig Jahren gegründet wurde. Zur Zeiten der DDR galt sie als eine der erfolgreichsten Bands ihrer Gattung, die auch für Louis Armstrongs Besuch in der DDR im Jahre 1965 die Empfangskapelle machen durften. Noch heute spielen Bernd Heinrich, Stefan Schubert, Friedrich Thelemann, Heinz-Jürgen Berger, Udo Lamm und Holger Lattke am liebsten die Jazz-Standards aus den 50er Jahren. Den weitesten Weg nach Koserow habt in diesem Jahr die achtköpfige Pilsner Jazz Band zurückzulegen, denn diese kommt aus der tschechischen Stadt, die einst dem Pilnser seinen Namen gab. Mit Marta Filipovská hat die siebenköpfige Kapelle, die sich aus dem Trompeter Jirí Kodajek, dem Posaunisten Jindrich Jindrich, dem Saxophonisten Jaroslav Kanta, dem Pianisten Michal Lehký, dem Gitarristen Marek Levý, dem Schlagzeuger Bretislav Vaverka sowie der Bassistin Ema Bauerová zusammensetzt, eine Sängerin mit der sie unter anderem die Hits von Ella Fitzgerald, Louis Armstrong oder Duke Ellington stilecht performen können. Damit an diesem Tag nicht nur die kulturellen Bedürfnisse gestillt werden, wird das Hotel Nautic Koserow die Gäste des Festivals mit einer Auswahl an Speisen und Getränken versorgen.

Termin

20. Juni 2015 17:00 Uhr
Kurplatz
Ostseebad Koserow