Ostern auf der Insel Usedom 2016

Ostern auf Usedom
Ostern auf Usedom

Traditionell beginnt am Osterwochenende die Urlaubssaison auf der Insel Usedom, zumindest im rechtlichen Sinne, denn seit diesem Jahr können die anerkannten Erholungsorte ab dem 15. März ihren Einzelhändlern erlauben, auch an den Sonntagnachmittagen ihren Kunden touristisch relevante Produkte zu verkaufen. Da es aber von allen Orten auf der Insel nur den drei Kaiserbädern Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf erlaubt ist, am Ostersonntag zu öffnen, dürften die drei Orte zumindest an diesem Tag eine deutlich höhere Attraktivität vorzuweisen haben, als die anderen Ostseebäder der Insel, zudem ab dem Ostersamstag in Ahlbeck wieder das Sandskulpturenfestival eröffnet wird. Nachdem im schon letzten Jahr weit über hundertachtzigtausend Besucher die Ausstellung mit den aus Sand gestalteten Märchen aus aller Welt sehen wollten, wird es eine Reise um die Welt sein, mit welchen die Veranstalter in diesem Jahr ein ähnlich hohes Interesse bei den Urlaubern hervorrufen möchten.

Anzeige

Wie schon in den Jahren zuvor wird das Sandskulpturen Festival Usedom auf dem Grenzparkplatz in Ahlbeck zu finden sein, ein Standort der mit einer direkten Bahnanbindung mit der Usedomer Bäderbahn aufwarten kann. Sollte das Wetter nicht mitspielen, bietet sich die Ausstellung als willkommene Schlechtwetteralternative zu vielen anderen Veranstaltungen an, die traditionell unter freiem Himmel stattfinden. Usedom bezeichnet sich zwar selbst gerne als Deutschlands Sonneninsel, was aber nicht heißen muss, dass es zu Ostern keinen Regen geben könnte. Eine ähnlich gute Verkehrsanbindung hat übrigens auch das am 19. März eröffnete Karls Erlebnis-Dorf in Koserow zu bieten, der nur ein paar hundert Meter östlich vom Bahnhof zu finden ist. Da viele der Attraktionen aber nicht überdacht sind, wie beispielsweise die zahlreichen Spielangebote für die größeren und kleineren Kinder, sollte zumindest eine trockene Wetterlage vorherrschen, um das gesamte Angebotsspektrum des neueröffneten Erlebnisdorfes ausprobieren zu können.

Spielen kann man übrigens auch am Meer, dafür muss man sich aber an den Fischerstrand von Heringsdorf begeben, wo nun schon zum sechszehnten Mal das Spielfest am Meer stattfindet, welches in diesem Jahr unter dem Motto Spiel(t)raum am Meer steht. Mehrere große Spieleverlage stellen hier ihre neuesten Gesellschaftsspiele vor, welche die Besucher direkt vor Ort ausprobieren können. Nebenbei gibt es auch ein ganztägiges Unterhaltungsprogramm und natürlich darf auch der Besuch des Osterhasen nicht fehlen, der am Ostersonntag ab 15:00 Uhr am Heringsdorfer Fischerstrand anzutreffen sein wird. Ab 18:30 Uhr wird es dann gemütlich, wenn die dortigen Osterfeuer entzündet werden, an denen das Trio Infernale mit seiner Musik für gute Stimmung sorgen will. Es empfiehlt sich zudem auch ein Spaziergang am Strand ins unmittelbar benachbarte Ostseebad Ahlbeck, wo natürlich auch das Osterfest direkt am Meer gefeiert wird.

Nicht direkt am Meer, dafür aber auf dem Seebrückenvorplatz des Ostseebades Koserow ist mit der Gruppe Ohrwurm die wohl bekannteste Usedomer Musikformation zu erleben, wenn dort die Glocken der versunkenen Stadt Vineta erklingen. Mit dem Vineta-Osterspektakel hat auch die Vorpommersche Landesbühne, die während der Sommermonate die Vineta-Festspiele auf der Zinnowitzer Ostseebühne präsentieren, das beliebte Thema der verwunschenen Stadt Vineta aufgegriffen, welche am Ostersonntag aus den Fluten des Meeres wieder auftaucht und wenn sie nicht erlöst worden ist, wieder in denselben versinkt. Das Vineta-Osterspektakel beginnt zwar erst um 11:30 Uhr, für einen guten Platz sollte man aber schon eine Stunde früher am Zinnowitzer Strand sein, denn die bunte Mischung aus Theater, Musik, Artistik und Tanz zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an den Strand. Da das Vineta-Osterspektakel eine Werbeaktion der Vineta-Festspiele ist, gibt es zu dieser Gelegenheit die Eintrittskarten für den Sommer mit einem deutlichen Rabatt zu erwerben.

Anzeige

Auch in Karlshagen, dem nördlichsten Ostseebad der Insel Usedom, gibt es am Ostersonntag ein Osterfest zu feiern. Austragungsort des Karlshagener Osterfestes ist der Strandvorplatz und die Strandpromenade, welches ab 11:00 Uhr mit einem Konzert mit dem Shantychor Insel Usedom eröffnet wird. Mit einem Kinderprogramm und Angeboten wie Kinderschminken und einer Hüpfburg können sich die kleinen Ostereiersucher die Zeit bis zur Karlchens Ostereierei vertreiben, die ab etwa 16:00 Uhr zum Ostereiersuchen im Kurpark einlädt. Mit einem anschließenden Konzert der Honky Tonky Boys und einem gemütliches Osterfeuer, welches ab 19:00 Uhr zu lodern beginnt, beendet Karlshagen den hoffentlich sonnigen Ostersonntag. Man kann an diesem Tag übrigens auch in den Familientierpark nach Wolgast fahren, denn neben dem Besuch der dortigen Bewohner gibt es natürlich auch ein paar österliche Angebote für die kleineren Besucher.

Auch der Gesteinsgarten beim Forstamt Neu Pudagla lädt am Ostersonntag zum Ostereiersuchen ein. Um 10:00 Uhr können sich die Kleinen auf die Suche begeben, bevor sie sich dann beim anschließenden Mitmachprogramm beschäftigen können. In Zempin wiederum bietet die Uns olle Schaul den Platz für den traditionellen Osterbasar, bei dem es nicht nur österliche Dinge, sondern auch vielfältige kunsthandwerklich hergestellte Produkte zu erwerben gibt. Und natürlich besteht auch hier die Möglichkeit einer Ostereiersuche. Gesellschaftliche Höhepunkt eines jeden Ostseebades werden aber die zahlreichen Osterfeuer sein, welche zumeist unter der Aufsicht der Kameraden der jeweiligen freiwilligen Feuerwehren am Karsamstag entzündet werden. Diese beginnen aber zu unterschiedlichen Zeiten, denn während sie in Koserow und Zempin schon um 17:00 Uhr brennen, lodern die Flammen am Heringsdorfer Fischerstrand laut der Ankündigung erst anderthalb Stunden später.

Osterfeuer
17:00 Uhr Zempin – Rieckstraße
17:00 Uhr Koserow – Parkplatz am Torfloch
17:00 Uhr Trassenheide – Festwiese
17:00 Uhr Wolgast – Tannenkamp
17:30 Uhr Usedom – Feuerwehr Usedom
18:00 Uhr Ückeritz – Parkplatz am Strand
18:00 Uhr Kölpinsee – Hauptstrand
18:00 Uhr Karlshagen – Feuerwehr Karlshagen
18:30 Uhr Heringsdorf – Fischerstrand
18:30 Uhr Ahlbeck – Strand

Veranstaltungstipp

Sandskulpturen
Ausstellung Usedom
24. März bis 04. November 2018

Ostseebad Ahlbeck