19. Usedomer Winterbadespektakel

Usedomer Winterbadespektakel
Usedomer Winterbadespektakel

Dass man nicht nur im Sommer auf Deutschlands sonnenverwöhntester Insel baden gehen kann, beweisen am 16. Februar wieder einmal die kälteunempfindlichen Eisbaderinnen und Eisbader, die von der Kurverwaltung der Kaiserbäder an der historischen Seebrücke von Ahlbeck erwartet werden. Nun schon zum neunzehnten Mal wird an diesem Ort das Usedomer Winterbadespektakel veranstaltet, bei dem sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Spektakels in fantasievollen Kostümen wagemutig in die eiskalte Ostsee stürzen. Bei den Temperaturen ist es verständlich, dass sich das Verhältnis von Badegästen und Zuschauermenge nicht die Wage hält. Während mehr als einhundert verkleidete Leute erst dem Publikum ihr Kostüm präsentieren und dann mit diesem Baden geht, sind es für gewöhnlich gleich mehrere tausend Leute, die sich dieses Spektakel, dick eingemummt und zum Teil mit einem wärmenden Getränk in den Händen, vom trockenen Strand aus beobachten. Im Jahre 2013 steht das Usedomer Winterbadespektakel unter dem Motto Märchenhaftes Eisbaden, was wohl eine Vielzahl verschiedenster Märchenfiguren an den Strand von Ahlbeck locken wird.

Anzeige

Kreativ bei der Gestaltung der Kostüme zu sein, hat nicht nur die Anerkennung des anwesenden Publikums zufolge, sondern unter Umständen auch eine Auszeichnung mit außergewöhnlichsten Kostümierungen, die es in den verschiedensten Kategorien gibt. Ob als Eisbaderin oder Eisbader, ob als Gruppe mit mehreren Leuten, die nach Ansicht der Jury größte Fantasie bei der jeweiligen Kostümierung schlägt sich in einem Pokal nieder. Wer Lust und Laune haben solle, in einem Kostüm in die eiskalte Ostsee einzutauchen, kann sich seit einigen Tagen direkt bei der Kurverwaltung anmelden oder dieses ganz spontan am 16. Februar nachholen. Wer die Band sein wird, die ab 11:00 Uhr ein Vorprogramm mit Livemusik bestreiten wird, hat die Kurverwaltung noch nicht bekanntgegeben, fest steht aber, dass auch das 19. Usedomer Winterbadespektakel musikalisch eröffnet wird. Die Präsentation der verschiedenen Badekostüme findet um 13:00 Uhr statt, etwa eine halbe Stunde später dann die Mutprobe, den ein Sprung in die eisigen Ostseefluten darstellt. Bleibt also nur noch für die Veranstalter zu hoffen, dass in diesem Jahr eventuell auftretende Eismassen dem märchenhaften Treiben am Strand von Ahlbeck keinen Strich durch die Rechnung ziehen.

Termin
16. Februar 2013
11:00 Uhr
Seebrücke Ahlbeck