Veranstaltungshöhepunkte Juni 2017

Kunst:Offen
Kunst:Offen

Internationales Kleinkunstfestival

02. – 05. Juni 2017 Insel Usedom Zum achtzehnten Mal heißt es Kleine Kunst ganz groß auf der Insel Usedom und wer in den letzten Jahren zu Pfingsten hier weilte, der dürfte mit dem Motto der Veranstaltung etwas anfangen können, denn dank der zahlreichen über die Insel verstreuten Auftrittsorte, bekommt man von dem Internationalen Kleinkunstfestival eigentlich nur etwas nicht mit, wenn man sich ins Hinterland der Insel begibt, denn ansonsten profitieren die meisten Ostseebäder von den zahlreich angereisten Kleinkünstlern, welche die Gelegenheit nutzen, mit Gastspielen und freien Auftritten das Bummeln entlang der Promenaden unterhaltsamer machen zu können. Da diese bekanntlich ohne Gage auftreten, sollte man die Hüte nicht ignorieren, die nach den Auftritten herumgereicht werden, zumindest, wenn diese begeistert haben sollten. Da in diesem Jahr wieder Kleinkünstler aus zahlreichen Ländern anreisen werden, die Anzahl schwankt von Jahr zu Jahr, ist das Programmangebot international.

Anzeige

Im letzten Jahr gewann das aus Italien und Guatemala stammende Duo Kaos die Begeisterung der Jury, welche das Können bei den Wertungsauftritten begutachtet, welche allesamt an der Promenade des Ostseebades Heringsdorf vonstattengehen. Ob Comedy, Jonglage, Zauberei oder Pantomime, da das Angebot recht breit gefächert ist, fällt die Auswahl wie immer recht schwer. Einer der Höhepunkte des Festivals ist ist das Varieté am Meer, welches ein bekannter Kleinkünstler moderieren wird. Im letzten Jahr war es Marius Jung, der auch den diesjährigen Flyer ziert, wer das Publikum im Heringsdorfer Kaiserbädersaal unterhalten wird, ist zumindest für Außenstehende ein kleines Geheimnis, beziehungsweise eine Überraschung, je nachdem wie man es selber sieht. In diesem Jahr sind es neben den drei Kaiserbädern Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin, die deutschen Ostseebäder Karlshagen, Zinnowitz, Koserow, Loddin, Ückeritz und auch das polnische Ostseebad Swinemünde gehört am Pfingstsamstag zu den Gastgebern des Internationalen Kleinkunstfestivals. Die bestplatzierten Kleinkunstbeiträge kann man übrigens am Pfingstmontag bei der Abschlussveranstaltung in Heringsdorf sehen.

Anzeige
02. Juni 2017 Freitag
17:00 Uhr Konzertmuschel Heringsdorf Feierliche Eröffnung
18:00 – 19:00 Uhr Promenade Heringsdorf freie Auftritte
19:00 – 23:00 Uhr Promenade Heringsdorf Wertungsauftritte
20:00 – 21:30 Uhr Hotel Nautic Koserow Gastspiele
03. Juni 2017 Samstag
11:00 – 12:30 Uhr Promenade Heringsdorf freie Auftritte
11:00 – 12:30 Uhr Seebrückenvorplatz Ahlbeck Gastspiele
11:00 – 12:30 Uhr Konzertpavillon Bansin Gastspiele
11:30 – 13:00 Uhr Strandvorplatz Karlshagen Gastspiele
12:30 – 19:00 Uhr Promenade Heringsdorf Wertungsauftritte
15:00 – 16:30 Uhr Konzertpavillon Swinemünde Gastspiele
16:30 – 18:00 Uhr Strandvorplatz Karlshagen Gastspiele
18:30 – 19:30 Uhr Promenade Heringsdorf freie Auftritte
20:00 Uhr Kaiserbädersaal Heringsdorf Varieté am Meer
04. Juni 2017 Sonntag
11:00 Uhr Theaterzelt Chapeau Rouge Heringsdorf Varieté am Morgen
10:30 – 11:00 Uhr Schmidts Bistro Heringsdorf Gastspiele
11:00 – 12:30 Uhr Seebrückenvorplatz Ahlbeck Gastspiele
11:00 – 12:30 Uhr Konzertpavillon Bansin Gastspiele
11:00 – 12:00 Uhr Promenade Heringsdorf freie Auftritte
12:00 – 17:00 Uhr Promenade Heringsdorf Wertungsauftritte
15:00 – 16:30 Uhr Seebrückenvorplatz Koserow Gastspiele
15:00 – 16:30 Uhr Konzertplatz Zinnowitz Gastspiele
17:30 – 19:00 Uhr Promenade Heringsdorf freie Auftritte
19:00 Uhr Konzertmuschel Heringsdorf Preisverleihung
05. Juni 2017 Montag
10:30 – 11:00 Uhr Schmidts Bistro Heringsdorf Gastspiele
11:00 – 12:30 Uhr Seebrückenvorplatz Ahlbeck Gastspiel
11:00 – 12:30 Uhr Konzertpavillon Bansin Gastspiel
11:00 – 12:30 Uhr Ückeritz Gastspiel
11:00 – 14:30 Uhr Promenade Heringsdorf freie Auftritte
15:00 – 16:30 Uhr Promenadenplatz Loddin Gastspiele
15:00 Uhr Konzertmuschel Heringsdorf Abschlussveranstaltung

Kunst:Offen

03. – 05. Juni 2017 Mecklenburg-Vorpommern Wer das lange Pfingstwochenende lieber für die Kunst nutzen möchte, welche man sich an die Wand hängen kann, kann diese an drei Tagen zumeist am Ort ihrer Entstehung begutachten, denn zu Kunst:Offen öffnen in ganz Mecklenburg-Vorpommern über achthundert Künstler ihre Ateliers oder präsentieren ihre Kunst in Galerien. An insgesamt neun Standorten, davon fast alles Ateliers, präsentieren elf Künstler sich, ihre Kunst und ihr kreatives Umfeld. Zum Großteil sind es bekannte Namen von der Insel Usedom, wie beispielsweise Margret Schreiber-Gorny mit ihrer Galerie im Hühnerstall in Neeberg oder Daniel Graf von Tonwerk Keramik in Korswandt. Die Standorte im Hinterland der Insel Usedom bieten sich für eine Pause an, wenn man diese per Fahrrad erkunden sollte, zumal einige Künstler ihre Gäste auch bewirten, wie Tonwerk Keramik mit Pizza aus dem Holzofen oder die Feuerwache in Kaminke mit Kaffee und Kuchen. Mit dabei sind in diesem Jahr:

Anzeige
Haus des Gastes Karlshagen Margot Birkholz Malerei
Galerie im Hühnerstall Neeberg Margret Schreiber-Gorny Malerei, Fotografie, Collagen, Keramik
Ferienatelier Karl-Heinz Sieger Zempin Harald Herzel Malerei, Collagen
Ateliergalerie Bansin Gabriela Beck-Schäfer Malerei
Tonwerk Keramik Korswandt Daniel Graf Keramik, Objekte
Feuerwache Kamminke Brigitte und Helmut Ebeling Fotografie, Malerei, Grafik
Kunsthaus Neppermin Werner Kipp Skulpturen
Atelier Galerie Lieper Winkel Reestow Ulrike Hoffmann, Wolfgang Baumann Kunsthandwerk, Skulpturen
Atelier Wichary Usedom-Wilhelmsfelde Karl Wichary Skulpturen, Objekte

Deutscher Mühlentag

05. Juni 2017 10:00 – 17:00/16:00 Uhr Benz / Pudagla Gut drei Kilometer Weg trennen die Holländerwindmühle in Benz und die Bockwindmühle in Pudagla, was beide Mühlen eint, ist die Teilnahme am Deutschen Mühlentag, an dem man sie auch einmal in Aktion bewundern kann, zumindest wenn ausreichen Wind wehen sollte. Zu dieser Gelegenheit laden der Kulturmühle Benz e.V. und der Freunde der Bockwindmühle Pudagla e.V. jeweils dazu ein, die technischen Denkmale zu besichtigen, welche die beiden historischen Windmühlen nun einmal sind. Die Holländerwindmühle in Benz veranstaltet zu dieser Gelegenheit ein Mühlenfest, bei dem den Besuchern unter anderem Mühlenführungen, frisches Brot aus dem Steinofen und Livemusik von der Berliner Band Son Kapital geboten wird. In Pudagla wiederum findet man einen kleinen Markt mit Kunsthandwerk und Naturprodukten aus der Region, ein Bastelangebot für Kinder und frischgebackenen Kuchen.

Pfingstfest in Karlshagen

03. Juni 2017 11:00 Uhr Strandvorplatz Karlshagen Wer zu Pfingsten Unterhaltung für Kinder sucht, wird am Pfingstsamstag in Karlshagen fündig, denn im wahrscheinlich kinderfreundlichsten Ostseebad der Insel Usedom wird traditionell ein Pfingstfest gefeiert, bei dem die jüngsten Besucher nicht zu kurz kommen. Diese können unter anderem farbige Sandbilder selbst gestalten, sich beim Kinderschminken anmalen lassen, über den Clown Pelli lachen und sich in der Hüpfburg austoben. Damit auch die anderen Besucher des Ostseebades etwas vom Pfingstfest haben, gastieren im Rahmen des Internationalen Kleinkunstfestivals um 11:30 Uhr und 15:30 Uhr teilnehmende Kleinkünstler auf dem Strandvorplatz. Aber auch einen Auftritt der drei Musiker von De Mönchguter Fischköpp und dem Schlager-duo Yvi & Eyk findet man im Programm, welches mit einer Pfingstdisco enden wird. Damit keiner einen Auftritt verpasst, sind hier einmal die wichtigsten Programmpunkte aufgeführt.

11:00 Uhr Markttreiben mit Kinderkarussell
11:30 Uhr Internationales Kleinkunstfestival
13:30 Uhr De Mönchguter Fischköpp
15:30 Uhr Internationales Kleinkunstfestival
17:00 Uhr Clown Pelli
19:00 Uhr Yvi & Eyk
21:30 Uhr Pfingstdisco

Jazz auf dem Bahnhof

10. Juni 2017 18:00 Uhr Bahnhof Heringsdorf Das wahrscheinlich kleinste Jazzfestival Mecklenburg-Vorpommerns feiert am 10. Juni sein zwanzigjähriges Jubiläum und auch in diesem Jahr ist der Ort des Geschehens der Bahnhof von Heringsdorf. Zu dieser Gelegenheit erhält auch der musikalische Nachwuchs die Möglichkeit zu einen Auftritt, denn die Wood & Brass Band Goleniów eröffnet gemeinsam mit der Formation Jazz We Can der Greifswalder Musikfabrik das diesjährige Festival. Mit von der Partie ist übrigens auch Johann Putensen mit seinem Saxophon. Zu den gestandenen Formationen gehört Jazzcasino aus dem Ostseebad Zinnowitz, das Jazz Collegium Berlin und die Berlin Drum Company. Bei letzterer handelt es sich um ein Trommelprojekt von Mario Würzebesser, Dietrich Wöhrlin, Julius Heise, Tobias Backhaus und Maria Schneider, welches bei diesem Auftritt auf die Gitarrenkünste von Charlie Eitner zurückgreift. Das Jazz Collegium Berlin wiederum steht für Mainstream Jazz a la New Orleans. Zumindest dürfte an diesem Abend die Wartezeit auf den nächsten Zug wie im Flug vergehen.

18:00 Uhr Wood & Brass Band Goleniów & Jazz We Can (Greifswald)
20:00 Uhr Jazz Collegium Berlin
20:45 Uhr Johann Putensen
21:00 Uhr Jazzcasino (Zinnowitz)
21:30 Uhr Berlin Drum Company
22:15 Uhr Jazz Collegium Berlin

Usedom tanzt

10. – 11. Juni 2017 18:00 Uhr Insel Usedom Im letzten Jahr wurde unter dem Motto Usedom tanzt eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, bei der Tanzvorführungen und Tanzworkshops im Fokus stehen. Die Entscheidung ob Zuschauen oder Mitmachen muss jeder selbst für sich entscheiden, zumindest besteht fast überall die Möglichkeit einer Wahl. Ob Tango mit Doreen & Bernd Engler in Bansin oder Paco Liana in Zinnowitz, oder langsamer Walzer mit Ingo Habla ebenda, bei hoffentlich schönem Wetter macht der Tanzunterricht unter freiem Himmel mehr Spaß. Wer nicht selber aktiv werden möchte, kann die Tanzkünste des Fritz Reuter Ensembles aus Anklam oder von Dei Lieper Winkelschen Danzlüh bewundern. Zur besseren Planung gibt es noch eine zeitliche Übersicht der Programmpunkte:

Samstag 10. Juni 2017
14:00 Uhr Promenadenplatz Kölpinsee Die Pausenklöner
15:00 Uhr Konzertmuschel Koserow Dei Lieper Winkelschen Danzlüh
15:00 Uhr Musikpavillon Zinnowitz SC Peenetanz Kröslin
15:00 Uhr Konzertplatz Ahlbeck Fritz Reuter Ensembles aus Anklam Bunte Tanzshow
15:00 Uhr Promenadenplatz Kölpinsee Line-Dance-Company Kölpinsee
16:00 Uhr Promenadenplatz Kölpinsee Blue Bayou Countryband
16:00 Uhr Konzertmuschel Koserow Frauentanzgruppe aus Zlocieniec – Folkloretänze
16:00 Uhr Musikpavillon Zinnowitz Tanzkurs für Anfänger mit Ingo Habla
17:00 Uhr Konzertmuschel Koserow Trachtentanz aus dem Spreewald
17:00 Uhr Musikpavillon Zinnowitz Tanzkurs für Fortgeschrittene mit Ingo Habla
19:00 Uhr Konzertpavillon Bansin Doreen & Bernd Engler Tango-Workshop
17:00 Uhr Konzertplatz am Strand Ückeritz Duo Salsa & Amor Salsa & Bachata
20:00 Uhr Musikpavillon Zinnowitz Let`s dance Tanzabend
Sonntag 11. Juni 2017
11:00 Uhr Konzertmuschel Koserow Trachtentanz aus dem Spreewald
14:30 Uhr Konzertmuschel Karlshagen Tanzshow der Kids des Karlshagener Hobby Dance Clubs
15:00 Uhr Konzertmuschel Trassenheide Tanznachmittag mit Black & White
15:00 Uhr Konzertmuschel Heringsdorf Karnevalsvereine der Insel Usedom Funkensprühen
15:00 Uhr Musikpavillon Zinnowitz Tango-Workshop für Anfänger
15:30 Uhr Konzertpavillon Bansin Line Dance Company Kölpinsee
15:30 Uhr Konzertmuschel Karlshagen Tanzgruppe der Heimatstube Tutow
16:00 Uhr Konzertmuschel Karlshagen Trachtentanz aus dem Spreewald
17:00 Uhr Konzertplatz Ahlbeck Duo Ambra (Ruth Jemez und Matthias Kaye) Flamenco
17:00 Uhr Konzertmuschel Trassenheide Kindertanzshow des HDC
17:30 Uhr Musikpavillon Zinnowitz Tango-Workshop für Fortgeschrittene mit Paco Liana
18:00 Uhr Konzertmuschel Karlshagen Seniorentanzgruppe aus Karlshagen
18:30 Uhr Konzertmuschel Karlshagen Die Tanzkapelle
20:00 Uhr Musikpavillon Zinnowitz Spanischer Gitarrenabend mit Charlie Eitner, Ulrich Maria Kellner, Celia Rojas und Tanzclub Insel Usedom

Veranstaltungstipp

Sandskulpturen
Ausstellung Usedom
24. März bis 04. November 2018

Ostseebad Ahlbeck